„Opernglas“ - 07/08.2012 - S. Barnstorf
„Siegfried“ in Sofia


„Das Orchester der Oper Sofia ging unter der Leitung von Pavel Baleff hoch konzentriert und motiviert zu Werke. Ein Wagner wie in Urgestalt:da flirrten die Streicher, es summte und brauste mit behänder und präziser Leichtigkeit, die Schmiedelieder polterten in klirrender Helligkeit, die drückende Schwüle vor Fafners Höhle gelang plastisch unter geschmeidiger Drohung des Fluches durch die Bläser und der dritte Akt des nunmehr eindeutig späten Wagners geriet zu einem packenden Perforceritt in die verschlungenen Höhen zwischen Feuerbrunst und Brünnhildenfelsen. Auffallend war, dass sich Baleff immer wieder Passagen herauszupicken schien, in denen er forcierte, fast attackierte, um dann wieder den Klang in einen konzentrierten Spielablauf zu entlassen.“